Home » Geld & Finanzen » Kapitalanlage » Schiffsbeteiligung »

Schiffstypen

Es gibt soviel unterschiedliche Varianten, wie es Schiffstypen gibt. Zum einen spielt die Größe eine beträchtliche Rolle.

Die Schiffe unterscheiden sich jedoch vor allem nach ihrem Verwendungszweck.
Es gibt Containerschiffe, welche Waren von Kontinent zu Kontinent transportieren, Tanker, welche Öl oder Gas zum Beispiel vor Russlands oder Norwegens Küste direkt abtransportieren und Multipurposeschiffe, die mehrseitig einzusetzen sind. Sonstige Schiffe stellen beispielsweise Passagierschiffe oder Fähren dar.

Bevor man in ein Schiff investiert ist es wichtig sich über die Bauart und vor allem den Markt, sowie dessen zukünftige Entwicklung genau zu informieren.

Wieviele Schiffe gibt es derzeit? Wie groß ist die Nachfrage an Schiffen? Werden in nächster Zeit Schiffe ausgemustert? Entspricht das Schiff, in welches ich investieren möchte den Standardanforderungen oder bietet es mehr Sicherheit oder Ladevolumen als üblich? Wie wird sich der Rohstoffmarkt in Zukunft entwickeln?

Am Beispiel des Rohöls als wichtigster Energieträger steht fest, dass in den nächsten 10 Jahren 30% der Schiffe ausgemustert werden. Jedoch sinken mittelfristig auch die Fördermengen.

Die Anlage in Tankschiffe bietet die größte Sicherheit, jedoch eine eher geringe Rendite (ca. 6,2-6,4%). Am unsichersten ist die Investition in Multipurpose Schiffe, welche jedoch auf vergleichsweise hohe Renditen, von im Durchschnitt 7-8% hoffen lässt.
Das beste Verhältnis zwischen Sicherheit und Rendite bieten die Containerschiffe.
Jedoch handelt es sich hierbei immer um Durchschnittswerte, welche im Einzelfall stark abweichen können.

Fest steht, dass nur in wenigen Fällen die in den Prospekten angebotenen Renditen eingefahren wurden. Nichtsdestotrotz ergab sich in den meisten Fällen immer noch ein ansehnlicher Gewinn.
Suche
Neueste Seite
Riester Rente
Die Riester-Rente, ein Renner in der Altersversorgung des Deutschen
Anzeige